Autohaus

Liebe Kunden und Besucher unserer Homepage,
wir wünschen Ihnen Viel Spaß beim Rückblick in Vergangene Zeiten, doch schauen Sie auch mit uns in eine hoffentlich genauso beständige Zukunft!


Der Name Nieberle wird in Germaringen bereits seit mehreren Generationen mit angesehenen Handwerksunternehmen verbunden. Otto Nieberle geboren am 1.5.1881 legte seine Prüfung zum Schmiedemeister am 17.2.1909 ab und wurde 1952 mit dem goldenen Meisterbrief im Schmiedehandwerk ausgezeichnet.

Bis 1958 führte Otto Nieberle die örtliche Huf-und Wagenschmiede die er zuvor von seinem Vater Wendelin Nieberle übernahm und die er im Jahre 1958 an seinen Sohn Martin Nieberle, geb. 23.9.1918 übergab. Er legte die Prüfung zum Schmiedemeister 1954 ab und baute die Schmiede zu einer Tankstelle mit Reperaturwerkstatt um, die er 1972 an seinen Sohn Wilhelm Nieberle den heutige Inhaber übergab.

1974 ging Wilhelm Nieberle die Partnerschaft mit der Marke TOYOTA.

1978 wurde das Unternehmen durch ein Bürogebäude und einen zusätzlichen Werkstattraum erweitert.

1986 wurde der Neubau in der Schwabenstraße fertiggestellt doch schon 1992 benötigte das Unternehmen eine weitere Vergrößerung. Es wurde die heutige Karosserie-Spenglerei und eine große Ausstellungshalle angebaut.

2004 wurde die Waschhalle zu einer SB Christ-Waschanlage umgebaut.


2008 Neubau einer Direktannahme mit 2 Arbeitsplätzen und modernster technischer Ausstattung


Zum heutigen Zeitpunkt umfasst das Autohaus eine Fläche von rund 5100qm und beschäftigt 20 Mitarbeiter darunter 3 Auszubildende.

Seit 1987 ist Wilhelm Nieberle Delegierter im TOYOTA-Deutschland-Händlerverband. Auch heute ist die Firma Nieberle noch ein Familienunternehmen und soll es auch weiterhin bleiben. Seit 1999 ist der Sohn Jürgen Nieberle als Automobilverkäufer tätig. Seine Ausbildung zum KFZ Mechaniker absolvierte Jürgen Nieberle bei der Firma Mercedes Kreuter. Die Lehre zum Automobilkaufmann legte er danach im heimischen Betrieb ab. 2004 hat er zusätzlich die Prüfung zum zertifizierten TOYOTA-Automobilverkäufer mit Erfolg abgelegt. Die Buchhaltung wird seit 1997 von der Tochter Carmen bewerkstelligt die zuvor die Prüfung zur Steuerfachgehilfin ablegte.

Die ehemalige CALTEX-Tankstelle in der Hauptstraße wurde 1982 von Martin und Centa Nieberle an Wilhelm`s Ehefrau Maria Nieberle übergeben. Im Laufe der Jahre wurde aus Texaco DEA und ist nun seit Mai 2003 eine wettbewerbsfähige und preisgünstige Pinoil-Tankstelle.

1995 wurde zum Tankstellenbetrieb eine Postagentur angeschlossen. Frau Nieberle Maria beschäftigt ca 7 Mitarbeiter. Darunter seit über 20 Jahren die Schwester von Wilhelm Nieberle, Frau Dopfer Berta.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT) unentgeltlich erhältlich ist. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen.

Online-Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO: Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden.